ZIEHEN LASSEN

Teepause

Ich war noch nie eine Freundin der gerösteten Kaffeebohne. Da ich aber trotzdem nicht auf nachmittägliche Kaffeekränzchen und eine gemütliche Runde Kaffeeklatsch verzichten will, habe ich mir diese schmucken Teesets angelächelt.

Set bestehend aus Tassen, Unterteller, einstöckiger Etagère (klein): Migros
Set bestehend aus verschiedenen Tassen, einstöckiger Etagère (gross), Zuckerdose und Kuchenplatte: Manor
Tasse mit Unterteller: Migros
Tasse: Manor
Klar fühlt sich beispielsweise auch ein Milchkaffee oder ein Caffè Americano in diesen Tassen wohl, doch ich mag sie am liebsten gefüllt mit heissem Wasser und Teebeutel. Die einen mögen Klassiker wie Earl Grey, Pfefferminze oder Kamille, ich mag besonders die winterlichen Aromen wie Zimt, Vanille, Apfel oder Orange.

Damit wir Lästermäuler beim Nachmittagstee nicht nur den neusten Tratsch in den Mund nehmen, tische ich gerne auch ein paar Cupcakes oder einen Kuchen auf. Heute gibt es selbstgemachte Apfel-Zimt-Cupcakes und einen Bananen Cake, und ich wäre nicht Sincerely Svenja, wenn ich euch das Rezept vorenthalten würde :-).

einstöckige Etagère (gross): Manor
einstöckige Etagère (klein): Migros
zweistöckige Etagère: Landschäftler AG (Papeterie, Buchhandlung, Geschenke)
Wie steht ihr zu diesem Teema?

Sincerely Svenja

Apfel-Zimt-Cupcakes und Bananen Cake


Zutaten für 14 Apfel-Zimt Cupcakes und einen Bananen Cake:

6 Eier
320 g Zucker
300 g Mehl
2/3 Päckchen Backpulver
260 g Butter
2 Bananen
2 Äpfel
230 g Puderzucker
eine Prise Zimt

Zubereitung der Cupcakes:
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen
  • Zwei Cupcake-Bleche mit Silikon oder Papierförmchen auslegen
  • 3 Eier und 160 g Zucker miteinander verrühren
  • 150 g Mehl, 1/3 Päckchen Backpulver und 80 g aufgeweichte Butter hinzufügen
  • 2 Äpfel in ganz kleine Stücke schneiden und daruntermischen
  • Den Teig in die Förmchen füllen
  • 40 Minuten im Ofen backen lassen bis die Cupcakes goldbraun sind
  • abwarten und Tee trinken :-)
Zubereitung für das Topping:
  • 100 g weiche Butter und 200 g Puderzucker (gesiebt) in eine Schüssel geben
  • etwas Zimt hinzufügen
  • zu einer dicken Masse vermischen
  • die Masse in eine Garnierspritze mit Spritztülle füllen und damit die Cupcakes verzieren
  • nach Belieben mit Zucker-Konfetti und Streudekor schmücken

Zubereitung des Bananen Cakes:
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen
  • 3 Eier und 160 g Zucker miteinander vermischen
  • 150 g Mehl, 1/3 Päckchen Backpulver und 80 g aufgeweichte Butter hinzufügen
  • 2 Bananen mit einer Gabel zermatschen und daruntermischen
  • Den Teig in eine Cakeform füllen
  • 45 Minuten im Ofen backen lassen
Zubereitung der Glasur:
  • Puderzucker mit Zitronensaft vermischen bis eine zähflüssige Masse entsteht
  • Die Masse mit einem Pinsel auf dem Kuchen verstreichen
Kuchenplatte: Manor

HOLZ GEFÄLLT


Lumber Style

Dieser Modetrend zeichnet sich ja bereits seit dem Spätherbst 2014 ab und startet nun im neuen Jahr richtig durch: Der Holzfäller-Style!


Ok, der Style mit dem Karohemd ist nicht neu und diejenigen unter euch die sich noch an Albert "Al" Borland der Sitcom "Hör mal, wer da hämmert" erinnern, wissen wovon ich spreche. Solche Modetrends kommen und gehen halt - etwa so wie meine alljährlichen Festtags-Pfunde :-). Wie das letzte Mal vor rund 5 Jahren, ist auch dieses Mal der Trend um das karierte Hemd für beide Geschlechter gleichermassen interessant. Und eines vorweg: Um diesen urchigen Style zu tragen braucht ihr weder etwas von der Pflege der hiesigen Waldbestände noch vom Seilzugstarter einer Motorsäge zu verstehen :-).

Doch zum Wesentlichen: Ich bevorzuge Hemden mit roten und blauen Karos oder in verschiedenen Grüntönen. Am Liebsten kombiniere ich das Karohemd mit einer Jeans. Mein Favorit ist die Bluejeans, aber ich finde auch eine schwarze Hose, eine Ripped Jeans oder die Röhre sehen echt heiss aus. Ein solch ungestümes Outfit verlangt aber auch nach einem kräftigen Schuhwerk: Ich empfehle daher schwarze, dunkelbraune oder hellbraune Schnürstiefeletten oder Chelsea Boots.
Das Holzfällerhemd trage ich am Liebsten zugeknöpft. Wird das Hemd mal offen getragen, so empfehle ich für darunter ein schwarzes oder weisses uni T-Shirt. Die Kombination des Hemds mit einem "Graphic Tee" empfinde ich als schwierig - aber nicht unmöglich.

Dem Herrn "Lumberjack" rate ich von der Röhrenjeans ab, ihm empfehle ich eher eine dunkle Straight Cut Jeans. An seinen Füssen sehe ich beispielsweise knöchelhohe Wildleder Boots oder an wärmeren Tagen "Chucks".

Ist euch das Ganze zu kleinkariert und zugeknöpft oder habt ihr die Ärmel auch schon hochgekrempelt?

Sincerely Svenja



Shop my Outfit:
  • Grünes Karohemd: Zara
  • Rotblaues Karohemd: Zara
  • Rotblauweisses Karohemd: New Yorker
  • Blaurotes Karohemd: Zara


Shop his Outfit:



BORDEAUXROT (INSPIRATION)







Outfit Inspiration

Für den Rotwein ideal, für meinen Mantel geradezu perfekt: Bordeauxrot! 

Um die einsamen Stunden meines roten Lippenstiftes zu beenden, hab ich mir diesen bordeauxroten Mantel bei Sheinside angelacht :-). Zwar dominieren derzeit andere Farbtöne die Modeblätter, doch für mich bleibt Bordeauxrot auch im 2015 ein vornehmer und dezenter Begleiter. Meiner Meinung nach passt Bordeauxrot in etwa sowenig zu knalligen Farben, wie ein guter Wein zu gekochten Eiern :-). Daher empfehle ich für diese noble Farbe die Kombination mit schwarzen oder braunen Kleidungsstücken. Meine "trouvaille du jour": Sämtliche Farben dieses Outfits finden sich auf meinem altrosa Stirnband mit dem schwarz-rot-braunen Muster wieder :-). Cool, oder?

Habt ihr diese Farbe lieber im Glas oder macht sie euch auch in der Mode Spass?

Sincerely Svenja



Shop my Outfit:


ROSA RENAISSANCE (INSPIRATION)








Outfit Inspiration

Nachdem sich die Farbe Rosa auch in die Welt der Herrenhemden verirrte, findet sie nun den Weg zurück zur Frauenmode. Seit den Zeiten als ich mit meinem Dreirad um den Dorfbrunnen kurvte, zählt Rosa zu meinen Lieblingsfarben. Sie steht bei mir für das Mädchenhafte, das Fabelhafte, das Traumhafte und Zuckersüsse!


Jetzt ist sie zurück und ich hab auf sie gewartet :-).  Die Renaissance fällt aber nicht knallig aus. Die Farbe kommt in zarten Pastelltönen und gefällt mir daher umso mehr. Die sanften Rosa-Töne passen perfekt zu blonden Haaren und hellen Hauttypen. Um nicht auszusehen wie eine Babie-Puppe, wird der Rosa-Farbton vorzugsweise mit weissen, schwarzen oder hellgrauen Teilen kombiniert. 


Heute ging ich mit einem Mantel von ZARA aus dem Haus, meine Ohren wurden von einem altrosa Stirnband mit kleinen Plastiksteinen gewärmt und um den Hals schmeichelte ein pastellfarbener Azteken-Schal (zu den Azteken-Schal's gab's ja im letzten "Outfit Inspiration"-Post auch was).


Das war meine "Rosa-Prosa". Was meint ihr so?


Sincerely Svenja



Shop my Outfit: